Fussballheimspiele sind alle abgestagt

(Angaben ohne Gewähr, Änderungen sind vorbehalten bzw. kurzfristig möglich)

Besucher werden gebeten Schutzmasken sowie nach Möglichkeit Sitzgelegenheiten mitzubringen.

 

Der Sportbetrieb ist auf weiters eingestellt

            

Hallo Freunde des Sports,

trotz der aktuellen Situation rund um das Thema SARS CoV-2 (Corona) ist es nun wieder möglich auf dem Fußballfeld Sport zu betreiben und das Volleyballfeld zu nutzen.

Das wir den Rasen wieder als Fußballplatz nutzen können ist dem unermüdlichem Einsatz von einigen wenigen Sportskammeraden zu verdanken. Die haben das UMGLAUBLICHE geschafft und aus dem Acker einen Rasen gezaubert! Das ist eine beeindruckende und bewundernswerte Leistung.

Aber auch für das Volleyballfeld haben sich ein paar Rührige gefunden, die sich dem Unkraut entgegenstellen, das Netz aufgehängt und dafür gesorgt haben das der Sand auf dem Spielfeld bleibt und nicht vom Winde verweht wird.

 

Dennoch gibt es Regelungen:

Die sportliche Betätigung hat im Grundsatz weiterhin kontaktlos, mit Abstand von 1,5 Metern (zu Personen, die nicht zum eigenen Hausstand gehören), unter Beachtung der sonstigen Abstands- und Hygienevorschriften zu erfolgen. Unter stetiger Beachtung dieser Vorgaben ist die Nutzung öffentlicher und privater Sportanlagen mit unbegrenzter Personenzahl erlaubt. Abweichend davon ist auch Sportausübung mit Kontakt künftig in Gruppen von nicht mehr als 30 Personen zulässig. Diese Trainingsgruppen müssen dokumentiert und nachverfolgt werden können.

Wenn Teilnehmende eigene Materialien und Geräte (z. B. Yogamatten) mitbringen, sind diese selbst für die Desinfizierung verantwortlich. Eine Weitergabe an andere Teilnehmende ist nicht erlaubt.

Jeder Teilnehmende bringt seine eigenen Handtücher und Getränke zur Sporteinheit mit. Diese sind nach Möglichkeit namentlich gekennzeichnet.

Sämtliche Körperkontakte müssen vor, während und nach der Sporteinheit unterbleiben. Dazu zählen auch sportartbezogene Hilfestellungen sowie Partnerübungen.

Trainer, Betreuer und sonstige Personen, die nicht sportlich aktiv sind und sich permanent außerhalb des Spielfeldes befinden, müssen den Abstand von mind. 1,5 Metern einhalten. Diese zählen nicht zu den 30 Personen.

 

Zur Sicherheit für alle:

Jeder Teilnehmende muss folgende Voraussetzungen erfüllen und dies bei der Anmeldung zur Sporteinheit bestätigen:

  • Es bestehen keine gesundheitlichen Einschränkungen oder Krankheitssymptome.
  • Es bestand für mindestens zwei Wochen kein Kontakt zu einer infizierten Person.
  • Die Hygienemaßnahmen (Abstand halten, regelmäßiges Waschen und Desinfizieren der Hände) werden eingehalten

Welche Dokumentation ist notwendig?

Wenn die Sportausübung in einer Gruppe von bis zu 30 Personen erfolgt, ist sicherzustellen, dass der Familienname, der Vorname, die vollständige Anschrift und eine Telefonnummer jeder an der Sportausübung beteiligten Person sowie der Beginn und das Ende der Sportausübung dokumentiert werden, damit eine etwaige Infektionskette nachvollzogen werden kann. Der Trainer/ die Trainerin oder eine andere feste Ansprechperson hat die Verantwortung für die Dokumentation zu übernehmen.

www.lsb-niedersachsen.de/landessportbund/alltag-mit-corona

 

Mit sportlichem Gruß

Der Vorstand

 

Das Beachvolleyballfeld kann von Jedermann benutzt werden, der sich an die oben genannten Regeln hällt.

Für die Bälle ist selber Sorge zu tragen.

Kontakt ist
 

Yoga-Mix, Funktional Fitness im DGH

   Ist vorrausichtlich bis Januar 2021 eingestellt

Jeder Teilnehmende bringt seine eigenen Handtücher, Getränke und Sportmatten zur Sporteinheit mit. Diese sind nach Möglichkeit namentlich gekennzeichnet.

Sämtliche Körperkontakte müssen vor, während und nach der Sporteinheit unterbleiben. Dazu zählen auch sportartbezogene Hilfestellungen sowie Partnerübungen.

 

Yoga-Mix                      Mittwoch                        18:30 Uhr - 19:30 Uhr

Das Beste aus    =>   Yoga, Pilates, Tai Chi und der Rückenschule

Funktional Fitness      Donnerstag                   20:00 Uhr - 21:00 Uhr

Gibt dir selbst die Sporen! Du weißt nicht wie? Dann komm vorbei!

 

Männer Rückenschule im DGH

 

   Ist vorrausichtlich bis Januar 2021 eingestellt

Mittwoch      von 19:45 Uhr - 20:45 Uhr               

Trainieren unter Männern                                           

Jeder Teilnehmende bringt seine eigenen Handtücher, Getränke und Sportmatten zur Sporteinheit mit. Diese sind nach Möglichkeit namentlich gekennzeichnet.

Sämtliche Körperkontakte müssen vor, während und nach der Sporteinheit unterbleiben. Dazu zählen auch sportartbezogene Hilfestellungen sowie Partnerübungen.

                                                                                     Neugierig? Komm vorbei und mach mit!

 

Unsere WirbelSÄULE soll uns im Leben Halt und Sicherheit geben. Arbeite an deiner Stabilität, baue Kraft auf und überdenke Bewegungsabläufe.

Der Kurs zielt darauf ab, dir einen bewussteren Umgang mit deinem Rücken aufzuzeigen.

Rückenschmerzen zu lindern, Rücken und Bauchmuskulatur zu stärken, die Beweglichkeit der Wirbelsäule zu trainieren um das persönliche Wohlbefinden und die körperliche Flexibilität zu steigern oder zu erhalten.

Der Einstieg ist jederzeit möglich, geeignet für jedes Alter und unabhängig vom persönlichen Fitnesslevel. 

 

Damen Gym im DGH

   Ist vorrausichtlich bis Januar 2021 eingestellt

Donnerstag          von 19:00 Uhr - 20:00 Uhr      

Jeder Teilnehmende bringt seine eigenen Handtücher, Getränke und Sportmatten zur Sporteinheit mit. Diese sind nach Möglichkeit namentlich gekennzeichnet.

Sämtliche Körperkontakte müssen vor, während und nach der Sporteinheit unterbleiben. Dazu zählen auch sportartbezogene Hilfestellungen sowie Partnerübungen.

 

Knie und Füsse fit   Komm vorbei und mach mit!                     

 

 Jede zweite Frau über 60 zwickt es häufig im Knie: Arthrose. Bei Arthrose versuchen sich viele Betroffene sich so wenig wie möglich zu bewegen.

  Doch genau das ist der falsche Weg! Die verletzten Knorpelstrukturen benötigen Druck- und Zugbelastung, um nicht weiter abzubauen.

  Das Tranining ersetzt NICHT die Physiotherapie, aber es Unterstützt diese. Wer seinen Knien etwas Gutes tun möchte, kann regelmäßig Übungen anwenden, welche Knie-Beschwerden vorbeugen und auch lindern können. Und übrigen kommen Knie-Probleme oftmals auch von den Füssen.

 Die Füße sind das Fundament und wesentlich für eine gute Körperhaltung. Schwäche und Fehlstellungen in den Füßen wirken sich auf das ganze Skelett aus:

  vor allem auf Knie und Hüfte, aber auch auf die Wirbelsäule.Trainier Dein Gleichgewicht und schützt Dich so vor Stürzen. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV Barterode